Actions, Debate & Solidarity against Fortress Europe
No Border Camp | July 15-24, 2016 Thessaloniki, Greece

NO BORDERS – MAKE FORTRESS EUROPE HISTORY
Antiautoritärer Aufruf zum No Border-Camp in Thessaloniki 2016

Erster Teil einer Veranstaltungsreihe zur Neuen Rechten

Am Freitag, 17. Juni um 19Uhr laden wir zum ersten Teil der Reihe "Rhetorik der Reaktions" in ein:

 

Das alte Denken der neuen Rechten

10 Jahre TOP B3rlin Geburtstagsparty
Termininfo
Party
von
24.06.2016 - 18:00
Berlin

Berufsjugendliche Vollzeitrevolutionäre mit Teilzeitjobs (und andersrum), Asta-Gammlerinnen und Jobcenterjongleure, Workaholics, Nachtarbeiterinnen und Reisekader, Kommunist_innen ausnahmslos, kämpfen in Theorie.Organisation.Praxis seit 10 Jahren gegen alles Böse in der Welt. Wir sind viel rumgekommen, haben diesdas gemacht, uns selbst auf die Schulter geklopft, auf und in den Arm genommen; sind in Ketten gelaufen, haben zusammen gesessen, blind date vor der Gesa. Schulter an Schulter gegen Kopf an Kopf. Vier Finger und ein Daumen sind eine Faust.

Neues zur "Nationalismus ist keine Alternative"-Kampagne

18./19. Juni: II. NIKA-Konferenz in Frankfurt
24.-26. Juni:Die Festung Europa angreifen! Dezentrale Aktionstage gegen die Akteure der Abschottung

Good news

Mobi-VA und Bus vom What the Fuck!-Bündnis

Emanzipation ist viel geiler - Schweigemarsch stoppen

Pressemitteilung
Naziaufmarsch in Plauen

Am 1. Mai demonstrierten ca. 2000 Antifaschist_innen in Plauen gegen den Aufmarsch der neonazistischen Partei 'Dritter Weg'. Die Teilnehmer_innen wurden bei ihrem politischen Ausdruck, von Beginn an durch ein Großaufgebot der Polizei schikaniert. Die etwa 700 Neonazis versuchten, nach dem vorzeitigen Ende ihre Demonstration, die Gegenproteste anzugreifen.

Pressemitteilung
Aktionen gegen den AfD-Parteitag 2016 in Stuttgart

Mehrere Tausend Menschen haben am Samstag in Stuttgart ein deutliches Zeichen gegen jeden Nationalismus gesetzt. Mit verschiedenen Aktionen des zivilen Ungehorsams blockierten sie schon ab den frühen Morgenstunden mehrere Zugänge zum Ort des AfD-Parteitages in der Stuttgarter Messe. Dabei kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen und Rangeleien mit zahlreichen AfD-Delegierten und der aggressiv auftretenden Polizei, in deren Folge die Polizei über 600 AktivistInnen in Gewahrsam nahm und mehrere Menschen, zum Teil schwer, verletzte.

Seiten