Vienna calling
WKR-Ball crashen!
...umsGanze!-Aufruf gegen den WKR-Ball am 27.01.2012 in Wien

Ausgerechnet am Holocaust Memorial Day, dem 27. Januar 2012, findet in der Wiener Hofburg mit dem 59. Ball des reaktionären Wiener Korporationsrings (WKR) einer der zentralen Events der europäischen Rechten statt. Was auf den ersten Blick wie ein gesellschaftliches Stelldichein in Frack, Schärpe und Schmiss erscheint, hat es tatsächlich in sich: mit diesem Ball gelingt, was sonst Seltenheitswert hat, nämlich der gesellschaftliche Schulterschluss zwischen Neonazis, Burschenschaftern, RechtspopulistInnen und Mitgliedern der etablierten Elite.

Antirepressions-Infos

An alle Berliner_innen, die im Zuge der Demonstration am Sa, 31. März in Frankfurt a.M. festgenommen und eingekesselt wurden, können rechtliche Unterstützung vom Berliner Ermittlungsausschuss (EA) bekommen: Meldet euch verschlüsselt per Email, per Telefon oder besucht die Sprechstunde.

Das …umsGanze!-Bündnis bedankt sich als Teil der europaweiten M31-Vernetzung bei allen Menschen, die heute mit uns in Frankfurt/Main auf der Straße waren. Aufgrund der kürze der Zeit hier erstmal nur die Pressemitteilung des M31-Bündnisses.

Fight capitalism 100%
...ums Ganze!-Aufruf zu M31, dem European Day of Action against Capitalism am 31. März 2012 in Frankfurt/Main
Termininfo
Aktionstag
vom
31.03.2012 - 14:00
Frankfurt am Main

Ein Untoter geht um in Europa – der Untote Neoliberalismus. Mit Ausbruch der Banken- und Finanzkrise schien diese Form des Kapitalismus erledigt. Protestbewegungen, bürgerliches Feuilleton, ja selbst liberale und konservative Wirtschaftsideologen beklagten plötzlich massive Fehlentwicklungen und “Exzesse des Marktes”. Doch die geforderte Kurskorrektur blieb aus. Der Neoliberalismus lebt auf eigentümliche Art und Weise fort. Er ist irgendwie nicht totzukriegen.

Fight capitalism 100%!
Call for action of the umsGanze!-network for M31, the European Day of Action against Capitalism, march 31st, 2012

An undead is haunting Europe – the undead of neoliberalism. With the outbreak of the banking and financial crisis, this kind of capitalism seemed to be ruined. Protest movements, bourgeois newspaper feuilletons, and even liberal and conservative economic ideologues suddenly complained about severe aberrations and ‘excesses of the markets’. But the sought-after change of course didn’t materialize. In some curious way, neoliberalism is staying alive. Somehow, it refuses to die.

Translation of the Interview with ...umsGanze! in Jungle World 5/12

Leftist groups from various European countries are planning a Europe-wide, anti-capitalist day of action on March 31st. The German »…ums Ganze!« network is part of the »M31« alliance that currently coordinates German and international protests. Jungle World asked for the motivations behind their call for action.

31. März 2012
Auf einem bundesweiten Vorbereitungstreffen Mitte Januar wurden Aktionen für den 31.3. koordiniert wurden. Mobilisierungsschwerpunkt wird Frankfurt/M. sein. Derzeit knüpfen wir europaweit Kontakte. Interessierte Gruppen wenden sich bitte direkt an unsere Frankfurter Genoss*innen: antifa_f@yahoo.de. Inzwischen hat auch die Interventionistische Linke (iL) eine Protestinitiative für Mai 2012 auf den Weg gebracht. So let’s shake things up.

Seiten