Konferenz zu feministischer Klassenpolitik
Kurzinfo
Konferenz
by
März 16, 2019 - 17:30 bis März 17, 2019 - 20:00
Berlin

Who are "the classes" of today? And who belongs to „the working class"? Coal miners from Lusatia, industrial workers threatened by automation, the DHL-deliverer or nursing staff in privatized hospitals? The class is in permanent changeling and has always been. Old milieus are in the process of dissolution, new ones arise. Last but not least, numerous class struggles take place not only in production, but also in the field of reproduction, such as social infrastructure of care and care work. Or in the struggles for livable urban spaces.

Konferenz zu feministischer Klassenpolitik
Termininfo
Konferenz
von
16.03.2019 - 17:30 bis 17.03.2019 - 20:00
Berlin

Wer sind »die Klassen« von heute? Und wer fühlt sich »der Arbeiterklasse« zugehörig? Kohlekumpels aus der Lausitz, von der Digitalisierung bedrohte Industriearbeiter, die DHL-Botin oder Pflegekräfte in den modernen Krankenhauskonzernen? Klasse ist in permanenter Veränderung und war dies schon immer. Alte Milieus sind in Auflösung begriffen, neue entstehen.

Konferenz zu feministischer Klassenpolitik
Kurzinfo
Konferenz
von
16.03.2019 - 17:30 bis 17.03.2019 - 20:00
Berlin

Wer sind »die Klassen« von heute? Und wer fühlt sich »der Arbeiterklasse« zugehörig? Kohlekumpels aus der Lausitz, von der Digitalisierung bedrohte Industriearbeiter, die DHL-Botin oder Pflegekräfte in den modernen Krankenhauskonzernen? Klasse ist in permanenter Veränderung und war dies schon immer. Alte Milieus sind in Auflösung begriffen, neue entstehen.

Termininfo
Konferenz
von
18.01.2019 - 18:00 bis 20.01.2019 - 16:00
Berlin

Dritte bundesweite Konferenz der Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative"
18. – 20. Januar 2019, Humboldt-Universität zu Berlin

Kurzinfo
Konferenz
von
18.01.2019 - 18:00 bis 20.01.2019 - 16:00
Berlin

Dritte bundesweite Konferenz der Kampagne "Nationalismus ist keine Alternative"
18. – 20. Januar 2019, Humboldt-Universität zu Berlin

Kurzinfo
Konferenz
von
26.05.2018 - 13:00 bis 27.05.2018 - 19:30
Berlin

Unter dem Titel Tiefenzeit und Krise, ca. 1930 bringt die Konferenz internationale Kunsthistoriker*innen und Autor*innen einer neuen Generation zusammen. Ausgehend von den kunsttheoretischen Schriften Carl Einsteins und den Themen der Ausstellung untersuchen sie das Verhältnis zwischen den globalen Krisen um 1930 und der Gegenwart: Welche kulturelle Bedeutung hat der Rückgriff auf Tiefenzeit und Ursprungserzählungen damals wie heute? Welche Krisen der Gegenwart wirken bekannt?

Seiten