Zur Lage der arbeitenden Klasse in Berlins Start Ups
Kurzinfo
Vortrag
von
Mit Mathilde Ramadier und Stefania Animento (Berlin Migrant Strikers)
26.03.2018 - 20:00
Berlin

‘Es ist ein guter Tag für Berlin’, war die Reaktion der regierenden Bürgermeisters Michael Müller auf die Ankündigung zur Eröffnung des Google Campus in Berlin. Der siebte in der Campus Familie soll er werden, doch Google selbst, deren HQ sich in Mitte befindet, möchte dort jenseits des Namens nicht allzu präsent sein, außer durch die Bereitstellung von Kaffee und WiFi.

Zur Lage der arbeitenden Klasse in Berlins Start-Ups
Communist Counter Campus

‘Es ist ein guter Tag für Berlin’, war die Reaktion der regierenden Bürgermeisters Michael Müller auf die Ankündigung zur Eröffnung des Google Campus in Berlin. Der siebte in der Campus Familie soll er werden, doch Google selbst, deren HQ sich in Mitte befindet, möchte dort jenseits des Namens nicht allzu präsent sein, außer durch die Bereitstellung von Kaffee und WiFi.

Zum Verhältnis von Staat und Antifa
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
mit den Gruppen AK (Athen) und ALB
02.11.2013 - 19:00
Berlin

Im Rahmen der aktuellen Krise erstarken die Nazis in vielen Ländern Europas, darunter besonders in Griechenland. Hier kommt es zu Angriffen auf MigrantInnen, Geflüchtete und Linke. Selbst Morde sind keine Ausnahme mehr. Zuletzt wurde am 18. September der antifaschistische Rapper Pavlos Fyssas in Athen von Mitgliedern der Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte) und anderen Neonazis ermordet.

mit Terry Eagleton
Kurzinfo
Vortrag
von
08.05.2013 - 19:00
Berlin

Terry Eagleton gilt als der führende Literaturtheoretiker und Literaturkritiker Großbritanniens. Die Tageszeitung The Independent bezeichnete ihn 2007 als «the most influential academic critic». Eagelton war Professor in Oxford und Manchester und hält nach wie vor eine Professur an der Universität Lancaster. Er ist Mitglied der British Academy und der English Association. Terry Eagletons Werk umfasst über 40 wissenschaftliche Bücher zur Literaturkritik, zur Kulturtheorie, zu Religion, Politik und Geschichte.

Sozialer Aufbruch und Widerstand in Indien
mit Madhuresh Kumar
Kurzinfo
Vortrag
von
16.05.2013 - 20:00
Berlin

Indiens Transformations- und Modernisierungsprozess und die damit einhergehende Öffnung gegenüber dem Weltmarkt hat in den letzten Jahrzehnten einen gigantischen Wachstumsschub ausgelöst. Eine neue urbane Mittelschicht ist entstanden und gleichzeitig haben sich die sozialen Ungleichheiten immer weiter verschärft. So droht dieses Modernisierungsprojekt die Lebensgrundlagen von Millionen von Menschen zu zerstören.

Kommunismus, Krise und die Frage der Praxis.
Podiumsdiskussion mit einem Vertreter der Autonomen Antifa [f], JustIn Monday (u.a. Autor für Phase 2 und Jungle World) und Rüdiger Mats (the future is unwritten)
Kurzinfo
Podiumsdiskussion
von
03.05.2013 - 19:00
Leipzig

Über 20 Jahre nach dem Zerfall des Realsozialismus und im nunmehr fünften Jahr der Krise scheint sich die radikale Linke jeglicher erfolgsversprechender politischer Spielräume beraubt zu sehen. Der entfesselte neoliberale Kapitalismus hat bis heute eine Dynamik entwickelt, die ein Ausbrechen aus der zur Totalität geronnenen Unfreiheit als unmöglich erscheinen lässt.

Seiten