Flyer - Dance! Dance! Dance!
Blank wie noch nie!
12 Stunden Charity für TOP B3RLIN!
Kurzinfo
Soliparty
von und für
16.07.2011 - 23:59 bis 17.07.2011 - 11:59
Berlin

Mit mit. Mit Wassereis und Flaschenbier. Mit Waffeln. Mit Pommes. Mit Riesenjingle: http://soundcloud.com/user835421/blank-wie-noch-nie-die-jingle Omg, jetzt auch noch mit Zuckerwatte...

Zur Ökonomie der Politik des Inneren
Kurzinfo
Mobilisierungsveranstaltung
von
16.06.2011 - 19:00 bis 22:00
Berlin

Anlässlich der Innenminsterkonferenz (IMK) am 22.06. in Frankfurt/M. wollen wir diskutieren, welche Rolle staatliche Politiken, institutionelle Apparate und gesellschaftliche Diskurse bei der Vermittlung abstrakter Verwertungszwänge und kapitalistischer Reproduktionsanforderungen spielen. Wie sind aktuelle innen- und ordnungspolitische Entwicklungen zu bewerten? Was bedeutet dies für eine linke Kritik an gesellschaftlichen Ein- und Auschlussprozessen, und für eine emanzipative Praxis?

Auftaktveranstaltung des BgRS
Kurzinfo
Inputs und Diskussion
mit dem
02.06.2011 - 19:30
Berlin

Mit der Krise sind Rassismus und Sozialchauvinismus in den politischen Alltag zurückgekehrt. Unter Druck geraten vor allem Erwerbslose, prekär Beschäftigte und Menschen, denen eine “migrantische”, insbesondere “muslimische” Identität zugeschrieben wird. Doch auch der Rest der Gesellschaft wird aufgemischt.

Gala
Soliparty zum Release der 5. SAZ-Ausgabe
Kurzinfo
Soliparty
von und für
01.06.2011 - 22:00
Berlin

Am 1.Juni gibt es im ://about blank (Markgrafendamm 24c, Ostkreuz) eine große Gala um die fünfte Ausgabe der „Straßen aus Zucker“ angemessen zu feiern. Für musikalische Unterhaltung sorgen Dirk von Lowtzow (Tocotronic), Mary Velo (Ntrop/Coincidence), Toni Haupt (Telekollegen), tiA ([ _ ]), Thomalla (Krakatau), Mehrton&Einklang (KaKü) und Disko Dna (Delikat).

Kurzinfo
Workshoptag
des Bündnis
28.05.2011 - 10:00 bis 20:00
Berlin

Mit der Krise sind Rassismus und Sozialchauvinismus in den politischen Alltag zurückgekehrt. Unter Druck geraten vor allem Erwerbslose, prekär Beschäftigte und Menschen, denen eine “migrantische”, insbesonde­re “muslimische” Identität zugeschrieben wird. Doch auch der Rest der Gesellschaft wird aufgemischt. Die Hetze gegen vermeintliche “Sozialschmarotzer” und “Integrationsverweigerer” ist der Soundtrack einer umfassenden Verschärfung kapitalistischer Standortpolitik.

Mit Frank Engster, dem 1.-Mai-Bündnis Leipzig und TOP B3rlin
Kurzinfo
Vortrag und Diskussion
des
04.05.2011 - 19:00
Leipzig

Die Schrift „Der kommende Aufstand“ löste in Deutschland und Frankreich unterschiedliche Reaktionen aus. Während in Deutschland vor allem die Feuilletons der Zeitungen Inhalt und Botschaft der Schrift diskutierten, kam es in Frankreich auch zu repressiven Schritten gegen das anonyme Autor_innenkollektiv.

Seiten