Für das Politische in der politischen Ökonomie

“Wirtschaftskrise” ist eines der zentralen politischen Schlagwörter der letzten Monate. Während die politischen und wirtschaftlichen Eliten nur mehr oder minder zaghafte Reformen wagen, wurde nicht nur bei den Kundgebungen und Protesten in Südeuropa, sondern auch von Seiten kritischer Wissenschaft die Notwendigkeit einer grundsätzlichen Revision der kapitalistischen Wirtschaftsweise laut.
Anlässlich des Erscheinens der neuesten Ausgabe der FEMINA POLITICA – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft zum Thema “Für das Politische in der Politischen Ökonomie” diskutieren die Herausgeberinnen Magdalena Freudenschuss und Alexandra Scheele mit Lisa Gann, einer Autorin des Heftes, und mit Katharina Pühl, Referentin für feministische Gesellschafts- und Kapitalismusanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung, über alternative Wirtschafts- und Gesellschaftsentwürfe und die Perspektiven feministischer Ökonomiekritik.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Femina Politica und des Buchladens zur Schwankenden Weltkugel.

Informationen
Podiumsdiskussion
von

Datum & Uhrzeit

23.09.2013 - 19:30

Ort

Kastanienallee 85
Berlin
Tags: