Wilders blockieren!

Gegen die Gesamtscheiße

Rechtspopulistische Parteien wollen es im Berliner Wahlkampf richtig krachen lassen. PRO DEUTSCHLAND hatte am 27./28.8. zu einem “Anti-Islamisierungskongress” geladen. War aber ein Totalausfall, mit freundlicher Unterstützung der Antifa. Für den 3.9. hat die Partei DIE FREIHEIT den antimuslimischen Hass­prediger Geert Wilders eingeladen. Die Propaganda des Niederländers und seiner deutschen Groupies verspricht eine heile Welt, in der “wir” – die “abendländische Kulturgemeinschaft” – endlich wieder das Sagen haben. Rechtspopulismus reagiert damit auf die verdichteten Krisen einer kapitalistischen Ordnung, die ständig aus den Fugen gerät. Es genügt also nicht, sich diesen Arschlöchern entgegenzustellen – womöglich zusammen mit den staatstragenden Parteien, die den kapitalistischen Alltag verwalten. Antirassismus heißt Angriff, gegen Staat, Standort und Kapital.

Das Bündnis gegen Rassismus und Sozialchauvinismus (BgRS) mobilisiert gemeinsam mit dem Bündnis Zusammen handeln! Wo Wilders am 3.9. auftritt, wird noch geheim gehalten. Gerüchteweise soll der Einlass auf 12 Uhr vorgezogen werden. (Ursprünglich war 13:30 angesetzt, und um 15 Uhr sollte es los gehen.) Schaumermal. Der Veranstaltungsort soll verkehrsgünstig liegen, auch wir werden also schnell vor Ort sein.

Informationen
Kundgebung
vom

Datum & Uhrzeit

03.09.2011 - 11:00

Ort

Stauffenbergstr. 26
10785
Berlin

+ + + Wahrscheinlicher Veranstaltungsort: Hotel Maritim, Stauffenbergstr. 26, gut erreichbar über S/U Potsdamer Platz + + +

+ + + Gegenkundgebungen vor Ort ab 11 Uhr / Einlasskontrollen zur Veranstaltung ab 12 Uhr + + +