Neuer Name - gleiche Scheisse: NoWKR 2013!

Nichts hat sich erledigt. Am 1. Februar 2013 findet in der Wiener Hofburg der 1. Wiener Akademiker-Ball statt. Die Zahl und der Name sollten niemanden täuschen: Es handelt sich um die Neuauflage des Balls des Wiener Korporationsrings, auch bekannt als WKR-Ball. Hier treffen sich die Mitglieder deutschsprachiger Burschenschaften mit dem who is who des europäischen rechtspopulistischen und rechtsradikalen Organisationsspektrums zum Socialising und Networking. Nach dem medienwirksamen Protesterfolg, den unsere Wiener …umsGanze!-Genoss_innen – mit unserer tatkräftigen Unterstützung – letztes Jahr verbuchen konnten, heisst es für 2013: Lets do it again! Wir fahren nach Wien, um den Burschi-Spießern und ihren Gönner_innen erneut gehörig die Tanzschritte zu verderben.
Inhaltlich geht es dieses Jahr aber um mehr als nur Burschenschaften. Die Peinlichkeiten der Männerbünde sind nämlich nur als Auswüchse gesellschaftlicher Verhältnisse existenzfähig, die schon komplett reaktionär durchdrungen sind. Deshalb hat sich die Autonome Antifa Wien zu einer Kampagne entschieden, die die österreichischen Zustände als Verquickung von Nationalismus, Rassismus und Sozialchauvinismus im Ganzen kritisiert. Also: “Nein, wir lieben dieses Land und seine Leute nicht!” Trotzdem geht es am 1. Februar nach Wien. Die Tickets kosten 20 Euro und sind in Kürze beim Demo-Ticket-Händler eures Vertrauens und auf unserer Infoveranstaltung erhältlich. Weitere Details dazu folgen bald – stay tuned!

Hier geht’s zum Aufruf des …umsGanze!-Bündnisses für die diesjährigen WKR-Proteste.