Unerträglich

Podiumsdiskussion gegen 60 Jahre BRD
Mit Nadja Rakowitz und Thomas Ebermann.

Die BRD wird 60. Der Staat feiert. TOP B3rlin gratuliert mit einer Bestandsaufnahme der aktuellen Zwangslagen und Trends der freiheitlich-demokratischen Herrschaft.

Deutschland, Du scheinst ja alles richtig gemacht zu haben bis hierher: Vor 60 Jahren noch der Volksgemeinschaft nachgetrauert und kaum den Ausblick auf eine Souveränität als Staat gehabt, hast Du als Quelle deiner Legitimität die Freiheit des Marktes im Grundgesetz gefunden. Heute sind 83,7% stolz auf Dich. Frei und weltoffen sind die Deutschen und um eine ’soziale Marktwirtschaft’ bemüht.

In der ’sozialen Marktwirtschaft’, die Deutschland in der Wirtschaftskrise dem Rest der Welt als Ordnungsmodell anempfiehlt, klingt die gute alte Zeit an. Die integrative Kraft des ‘Modell Deutschland’ zehrt von der Erinnerung an die provinzielle Friedhofsruhe der alten BRD mit ihrem armseligen Wohlstand. Doch was war der so vermisste Sozialstaat, was ist er heute und was ergibt sich daraus für eine Kritik an staatlicher Herrschaft? Erklärt Nadja Rakowitz.

Den Deutschen, denen das Grundgesetz noch mit Waffengewalt aufgedrängt werden musste, attestiert ihr Präsident heute eine „Begabung zur Freiheit“. Doch was ist diese staatlich garantierte Freiheit mehr als eine Verewigung des kapitalistischen Hauens und Stechens, die zwar formal Freiheit garantiert, damit aber systematisch individuelle und gesellschaftliche Ohnmacht produziert? Dazu Thomas Ebermann.

Die Weltoffenheit des Exportweltmeisters wird in der Nationalkultur verortet. Sie imaginiert sich als Weltgeschichte: von der Weimarer Klassik über den ‘Zivilisationsbruch’ bis zur Kulturalisierung des Politischen in der selbsternannten Kulturnation Deutschland. Aus allem wird Kultur und damit Identität geschöpft. Eine Kritik der Kulturnation leistet sich TOP B3rlin.
Du bist immer noch Deutschland und wir wollen dich immer noch abschaffen!

unerträglich

In Kooperation mit der Humboldt-Initiative (HU-I).

 

Informationen
Podiumsdisskussion
von

Datum & Uhrzeit

22.05.2009 - 19:30

Ort

Audimax
Unter den Linden 6
10099
Berlin